SH Digital Logo
Video Thumbnail
arrows

Auf der Suche nach einer passenden SEO-Agentur stellt sich die Frage: Was kostet Suchmaschinenoptimierung überhaupt und wie wird es abgerechnet? Zu Beginn einmal, SEO ist nicht kostenlos! Auch wenn Sie es selbst machen, kostet die Zeit, die Sie dafür aufwenden. Es gibt keine Tricks, mit denen man SEO automatisieren kann. Wie viel kann man für SEO ausgeben, damit ein positiver Return on Investment (ROI) noch gegeben ist.

Thumbnail Kosten Videoplay icon

Die Stundensätze bei den Top SEO-Agenturen in der Schweiz liegen aus unserer Erfahrung bei 145 CHF bis 180 CHF. Deswegen sollte man mit SEO-Kosten ab CHF CHF 1000.-- monatlich rechnen, sogar in kleinen Nischen. Viele Unternehmen haben eigene SEO-Abteilungen oder geben monatlich fünfstellige Beträge für eine externe Agentur aus.

Was kostet SEO bei einer Agentur?

Die Preise für Suchmaschinenoptimierung richten sich nach dem Wettbewerb, es gibt günstigere und teurere Anbieter. Es wird sich immer jemand finden, der es günstiger macht, die Frage stellt sich jedoch, was bringt die Agentur für Resultate.

Es hat viele gute Anbieter und diese arbeiten fast ausschliesslich alle mit einer monatlichen SEO-Betreuung.

  • SEO-Workshop durch Agentur, Ab CHF 2'000.-- einmalig (exkl. MwSt.)
    • Leistungen: Workshop mit auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Inhalten, Schulung der Mitarbeitenden, Aufzeigen von Potenzialen, ohne Umsetzung
  • SEO-Analyse durch Agentur, Ab CHF 1'500.-- einmalig (exkl. MwSt.)
    • Leistungen: Individuelle Analyse und Lösungsvorschläge, ohne Umsetzung
  • SEO-Cleanup durch Agentur: Ab CHF 5'000.-- einmalig (exkl. MwSt.)
    • Leistungen: Einmalige Onpage-Optimierung, Keywordanalyse und Text-Optimierung
  • SEO-Full-Service-Agentur: Ab CHF 1'000.-- pro Monat (exkl. MwSt.)
    • Leistungen: Komplette Auslagerung der SEO-Massnahmen, Onpage- und Offpage-Optimierung, Ergänzung mit Google Ads möglich

Tipps bei der Wahl eines Anbieters

  • Pauschale für Setup oder laufende Unterstützung:
    • Vereinbaren Sie eine Pauschale für den initialen Aufwand für den SEO-Setup. Anschliessend sollten Sie die fortlaufende Unterstützung zu einem festen Stundensatz oder Pauschalpaket weiterführen.
  • Spezifischer Einsatz einer Agentur macht wenig Sinn:
    • Es ist oft schwierig, hochqualifizierte SEO-Experten als feste Mitarbeiter im eigenen Unternehmen zu beschäftigen. Um effektive Massnahmen zu implementieren, benötigt man Fachleute, die bei einer Agentur vielfältige Projekte betreut und daraus umfangreiche Erfahrungen gesammelt haben. In der Praxis zeigt sich, dass Agenturen mit ihrem Team aus verschiedenen Spezialisten im Bereich des Know-Hows einzelne Fachkräfte innerhalb eines Unternehmens oft übertreffen können. Daher ist es ratsam, wenn Sie eine Agentur engagieren, dieser einen umfassenden Einblick in oder die Leitung der gesamten SEO-Strategie zu überlassen.
  • Berücksichtigung der langfristigen SEO-Strategie:
    • Einmalige Analysen reichen für eine bessere Platzierung nicht aus. Planen Sie daher auch die Kosten für die fortlaufende inhouse oder externe Optimierung ein.
  • Auswahl der Agentur unter Berücksichtigung lokaler Expertise:
    • Auch wenn ausländische SEO-Agenturen oft günstiger sind, fehlt ihnen das spezifische Wissen über den Schweizer Markt. Eine in der Schweiz ansässige Agentur ist meist vorzuziehen.

Was versteht man unter SEO-Kosten?

Generell gibt es zwei verschiedene Szenarien, um SEO zu betreiben:

Man stellt jemanden ein, der sich um SEO kümmert

Man beauftragt eine externe Agentur, die sich auf den Bereich spezialisiert hat

In beiden Szenarien ist die Frage, was wird für SEO benötigt?

Folgendes:

  • check iconDie Suchbegriffe
  • check iconEin SEO-Tool
  • check iconEine Planung
  • check iconEine Umsetzung
  • check iconEin Reporting

Es braucht also einen internen oder externen Spezialisten, der die Situation analysiert und die notwendigen Schritte einleitet. Die SEO-Kosten sind also die kumulierten Arbeitszeiten und allfällige Kosten für Tools, die für die Optimierung Ihrer Webseite anfallen.

Es stellt sich also die Frage, möchten Sie selbst die Stunden investieren und die obigen Dinge angehen oder wollen Sie das outsourcen und dafür bezahlen?
Hier vier Argumente, weshalb wir keine Selbstumsetzung empfehlen:

  • check iconSie werden viel länger benötigen als gedacht
  • check iconSie werden viel für SEO-Tools ausgeben müssen
  • check iconSie werden sich viel Wissen aneignen müssen und immer auf dem Laufenden bleiben
  • check iconWenn die Konkurrenz einen Anbieter bezahlt, haben Sie ziemlich sicher das Nachsehen

Verpassen Sie es nicht, bereits heute damit zu beginnen. Statt sechs Monate selbst zu testen, was funktioniert, lieber frühzeitig professionell angehen. Denn sechs Monate Zeit "gewinnen oder verlieren" können bei der Suchmaschinenoptimierung bereits einen grossen Unterschied machen.

Welches Angebot ist das Richtige für Ihr Unternehmen?

Aufgrund Erfahrungswerten mit bisherigen Kunden geben wir nachfolgend unsere Einschätzung an, wie viel ein Unternehmen für SEO ausgeben sollte:

1'500.-- und mehr pro Monat bei Einzelunternehmer & lokale Kleinunternehmen

  • check iconHandwerker
  • check iconBio-Laden
  • check iconRestaurants
  • check iconRechtsanwälte
  • check iconImmobilienmakler

5'000.-- und mehr pro Monat für KMU und wachstumsorientierte Unternehmen

  • check iconKleine und mittlere Onlineshops
  • check iconKMU andere Branchen
  • check iconDigitalagenturen
  • check iconImmobilienmakler (mehrere Standorte)

10'000.-- und mehr pro Monat bei Unternehmen mit grösserem Auftragsvolumen

  • check iconSoftware, SaaS, IT
  • check iconGrosse Onlineshops
  • check iconIndustriehersteller
  • check iconVersicherungen & Banken

Bitte beachten Sie auch, dass der Erfolg durch eine SEO-Agentur auch abhängig davon ist, welche Ziele Sie verfolgen und mit welchen SEO-Voraussetzungen gestartet wird.

Gutschein für SEO Preise

Exklusiv nur bis Ende Monat

CHF 500.--
SEO Gutschein

Meinen Gutschein freischaltenarrow icon

Ist das nun zu viel oder zu wenig?

arrows
Studie Gartner

Wenn Sie den Wert von SEO verstanden haben, sind diese Beträge nicht hoch und nicht tief. Jedoch wie kann ich messen, ob das für mein Unternehmen wirklich so stimmt?

Ich, Sandro Huber, der Autor dieses Beitrags bin ein grosser Fan von den Methoden von Warren Buffett. Deshalb vergleiche ich SEO immer wieder gerne mit Investments im Finanzbereich. Zwei Grundsätze von Buffett sind, dass für ansprechende Gewinne Geduld notwendig ist und die gewünschten Umsätze kommen, wenn man in das richtige Management investiert.

Übertragen in den SEO-Bereich bedeutet das, dass man den richtigen Partner, also Agentur wählen sollte.

Einen noch entscheidenderen Faktor in Bezug auf SEO-Kosten können wir von Buffett lernen. Buffett untersuchte im Buch Interpretation of Financial Statements , wie viel Unternehmen für den Bereich Entwicklung und Werbung ausgeben sollen.


Und wie es Unternehmen wie z.B. Coca-Cola. machen, die einen langfristigen Wettbewerbsvorteil haben.

Er kommt zum Schluss, dass Unternehmen nicht mehr als 60% seines Umsatzes in Lohn, Werbung und "Selling-Expenses" ausgeben sollten. Spricht Geld für den Verkauf und die Neukundengewinnung. Die besten haben sogar nur 20% des Umsatzes für diesen Typ von Ausgaben.

Folgende Erhebung von Gartner hat die Marketingverantwortlichen von Unternehmen befragt, welche in den letzten Jahren auf einen Durchschnitt von rund 10% gekommen sind.

Nehmen wir also die Daten von Buffett und der obigen Erhebung, kommen wir auf einen Wert von 10% für die Gesamt-Marketingkosten.


Wir gehen nun davon aus, dass Ihr Geschäftsmodell deutlich oder teilweise von Online-Kundengewinnung abhängt, dann sollten Sie in jedem Fall mindestens 3% Ihres Umsatzes in SEO oder ähnliche Strategien investieren. Diese Zahl soll für Sie als Richtwert dienen, den wir für Sie aus Erfahrungswerten und Fakten abgeleitet haben. Diese Kennzahl können wir auch in der Praxis wiederfinden, wenn wir die Gespräche mit Kunden suchen.


Nun drehen wir die Sache um. Sollten Sie jährlich ca. CHF 200'000.-- bis 300'000.-- Umsatz machen, ist ein Mindestbetrag von monatlich CHF 500.-- bis 1'000.-- (exkl. MwSt.) für SEO in Ordnung. Für andere Umsätze können Sie es sich jetzt einfach selbst errechnen.

Wichtig: Obwohl wir diesen Richtwert empfehlen, können Faktoren wie Konkurrenz, Ziele, usw. die Situation komplett verändern. Wenn ein Konkurrenzunternehmen einen jährlichen Umsatz von CHF 300'000.-- erzielt, jedoch seinerseits monatlich deutlich mehr als die 3% ausgibt, dann verändert sich die Lage für Ihr Unternehmen wiederum.

Warum ist Suchmaschinenoptimierung nachhaltiger als andere Online Marketing Kanäle?

Das grösste Potential von Suchmaschinenoptimierung ist, dass es langfristig zu einer automatisierten Wachstumsmaschine für Ihr Unternehmen wird.

Weshalb: Mit den umgesetzten SEO-Massnahmen deckt man langfristig die Nachfrage der Kunden bei Suchmaschinen ab. Dadurch wird man als Unternehmen von Google als eine Autorität im Internet wahrgenommen. Diese Sichtbarkeit verschafft einem von selbst neue Backlinks und Leute, die mit einem arbeiten wollen.

Durch diesen Autoritätsgewinn ist es wiederum leichter, Top-Rankings bei neuen Keywords zu erlangen. Ist Ihr Unternehmen einmal eine starke Online-Marke, werden Seiten auch schneller indexiert.

Überspitzt gesagt, wird Ihnen jede heute getätigte Massnahme die künftige Sichtbarkeit vervielfachen.

item icon

Wie viel kostet SEO?

chevron icon
Die Frage kann nicht generell beantwortet werden, es hängt davon ab, was man mit SEO erreichen möchte. Ob man einmalig investieren oder sich langfristig dafür festlegen möchte.

Grundsätzlich beginnt eine monatliche Betreuung bei einer Agentur in der Regel ab CHF 1000.-- monatlich. Als Richtwert haben wir Ihnen in diesem Artikel die 3% des Umsatzes definiert.
item icon

Ist SEO kostenlos?

chevron icon
Nein - in keinem Szenario ist es kostenlos. Denn Sie müssen auch bei Selbstausführung die eigenen Stunden in Betracht ziehen. Wenn Sie denken, die Arbeiten als Wochenend-Hobby machen zu können, werden die Erfolge ausbleiben.
item icon

Für wen lohnt sich SEO?

chevron icon
Für alle Unternehmen mit Online-Kundengewinnung und einem bestehenden Umsatz. Wenn Sie ganz am Anfang sind, empfehlen wir nicht in SEO zu investieren. Optimierung für Suchmaschinen ist nicht dazu da, schnell und einfach Kunden zu gewinnen, sondern um eine langfristige Marktdominanz aufzubauen und das automatisierte SEO-Wachstum zu installieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Pflichtfelder sind markiert*